Sommer 2009

Mit dem FT817 auf dem Wurmberg bei Braunlage.

An einem schönen Sommertag machte ich mit Rico (DG8OBS) einen Ausflug zum Wurmberg.
Nachdem Rico mir die Relaistelle DB0WUR gezeigt hatte, gingen wir ein paar Meter höher und packten den FT817 aus.
Als Antenne diente eine HB9CV für 2m am Spieth-Mast, mit dem Ziel einige SSB Verbindungen zu führen.
Leider waren nich viele Funkfreunde mitten in der Woche auf dem Band zu hören.
So beschränkte sich unsere Aktivität auf eine Testverbindung nach Magdeburg und auf einige Gespräche auf den Relais.



11.06.2006

Heute soll einmal das ZM4 an einer symmetrischen Antenne getestet werden.
Leider ohne großen Erfolg. Das ZM4 funktioniert natürlich klasse, aber leider war die Kurzwelle tot und auf 40m lief ein Contest in Italien.
Die Antenne ist eine Inverted-V (2x10m) mit 300 Ohm Bandleitung gespeist.
Für 2-Meter habe ich die Doppel-Quad aufgebaut, aber auch hier gelang mir nicht viel mehr, als ein FM-QSO mit 2 30KM entfernten Stationen
Hier einige Bilder:



03.10.2004

An diesem schönen Spätsommertag hatte meine XYL die Idee, in unserem Zweit-QTH "abzugrillen". Das Grillgut nebst Zubehör war schnell verpackt und ebenso schnell war die QRP-Station im Koffer verstaut.
Als Antenne sollte ein Inverted-V Dipol dienen, den ich noch nie aufgebaut hatte. Ob das gut geht? Also, den Spieth-Mast, 2 x 10 Meter Schaltdraht, 20 Meter RG58, eine vorbereitete SO239-Buchse mit Lüsterklemme und den Mini-Tuner eingepackt.
Im Garten angekommen wurde zunächst eine Brechstange in der Erde verankert. Mit Klettband ist der Mast schnell mit der Stange verbunden und steht recht stabil.
Der Aufbau war schnell erledigt, die Enden des Dipols wurden an 2 Hilfsstangen jeweils 3 Meter hoch befestigt.
Auf dem 40m-Band hatte ich sofort eine gute Anpassung, der Tuner wurde hier nicht benötigt. Auf anderen Bändern funktionierte nichts, selbst mit Tuner kam keine Resonanz zustande. (Warum eigentlich nicht...? Ich werde irgendwann einmal Hühnerleiter und ein Z-Match verwenden....).
Es war an diesem Sonntag sehr viel Betrieb auf 40m, ob ich da mit 5 Watt wohl gehört werde? - Ich wurde gehört. Innerhalb einer Stunde waren 13 Stationen aus DL und PA im Log. Trotz QRM auf 7090 Khz bekam ich Rapporte zwischen 5/7 und 5/9. Es war zeitweise wie ein kleines Pile-Up.
Später versuchte ich noch den Mast als Vertikalstrahler einzusetzen, mit dem Magnetic Balun als Einspeisung. Das SWR war auf 40m, 20m und 17m etwa 1:2. Auf 80m kam der Tuner zum Einsatz. Leider gelang mir auf 80m nur ein QSO, denn die Zeit zum abbauen rückte näher.
Das war mal wieder ein sehr schönes Erlebnis. Nichts Besonderes wird sich der ein oder andere denken, aber für mich ist diese Art von Funkbetrieb immer wieder faszinierend.
Anbei noch ein paar Bilder vom 03.10.04

73 de Thomas

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.