..es geht noch kleiner

Für den Portabel-Betrieb waren mir die bisher gebauten Anpassgeräte immer noch zu groß. Als mir dann eine weitere "CB-Matchbox" in die Hände fiel, entschloß ich mich zum Bau dieses kleinen Tuners.
Das Gehäuse hat die Abmessungen (BxHxT) 8 x 4 x 5,5 cm
Mit diesem Tuner kann ich meinen engespeisten Langdraht (18m) in Verbindung mit dem Magnetic Balun problemlos auf 80-10m anpassen. Auch ohne den Balun ist eine Abstimmung möglich.

Die beiden PL-Buchsen waren schon vorhanden, nur das Innenleben musste umgebaut werden. Die vorhandenen Quetschtrimmer, wurden durch Foliendrehkos ersetzt. Ein 12-poliger Umschalter und eine Masse-Buchse mussten noch eingebaut werden.

Die Schaltung wurde als T-Glied ausgeführt. Die beiden Cs in Reihe zwischen Ein- und Ausgang, die Spule von der Mitte zur Masse geschaltet. Diese Variante hat sich bereits mehrfach bewährt.
Die nicht benötigten Spulenwindungen werden nach Masse kurzgeschlossen.

Auf den Umschalter wurde die Spule direkt aufgelötet. Sie besteht aus 40 Windungen 0,6mm CuL auf einem Amidon-Ringkern T80-2.
Man kann zunächst alle 2-3 Windungen einen Abgriff einfügen, gegen Ende dürfen es auch 4-5 Windungen sein.