Der LC-Tuner wurde umgebaut

Die herkömmlichen Antennentuner (MFJ, Annecke etc.) sind meistens als T-Glieder aufgebaut. Um herauszufinden, ob ein solches Gerät bessere Abstimmeigenschaften besitzt, baute ich den beschriebenen LC-Tuner um. Die Spule blieb erhalten. Die Schaltung wurde lediglich durch 2 kleine Drehkondensatoren ergänzt. (Der große Drehko musste aus Platzgründen entfernt werden). Die beiden kleinen Drehkos stammen übrigens aus einem Tuner für CB-Funk, den ich für einen Euro ersteigert habe.

Dieser Tuner ist besser geeignet, wenn es darum geht, eine Drahtantenne zusammen mit dem "Magnetic Balun" auf optimales SWR abzustimmen.
Man bekommt damit auch einen endgespeisten Draht direkt angepasst. Dabei sollte man ein "Gegengewicht" haben, d. h. einige Radials auf dem Boden verlegen oder auch die Heizungsrohre bzw. Wasserleitung benutzen.

Frontansicht



Innenansicht